Social Bookmarks

Share |

Mitgliedschaften u.a.

Mitglied im Anwaltsverein
Datev-Mitglied
In Focus 24/2000 wurde eine Liste von 26 empfohlenen Anlegeranwälten veröffentlicht, zu denen damals bereits Wilhelm Lachmair zählte.
Empfohlene Wirtschaftskanzlei für Kapitalanlagerecht

Geschädigt?

Kontaktieren Sie uns:
Per Telefon: 089/216 333-0
Per Fax: 089/21 63 33 - 31
Per eMail: info(at)ra-lachmair.de
Per Online-Formular

Erstberatung:
Erstberatung für Geschädigte

Suchen

Weitere Angebote

2. VV Vermögensverwaltungs GmbH fordert Überlassung von CS EURO Real Fond-Anteilen- zu Recht?

2. VV Vermögensverwaltungs GmbH fordert Inhaber von CS Euroreal Fond-Anteilen auf, einen vermeintlich abgeschlossenen Kaufvertrag über diese Anteile zu erfüllen, hilfsweise den Nichterfüllungsschaden zu ersetzen.

 

München, 11.10.2009; Problematisch scheint uns das Vorgehen einer gewissen 2. VV Vermögensverwaltungs GmbH aus Heidenheim in Bezug auf den Erwerb von CS Euroreal Fond-Anteilen zu sein. Die Gesellschaft hatte Ende des Jahres 2008 den Ankauf dieser Anteile öffentlich allen Anteilsinhabern angeboten. In einem uns vorliegenden Fall verlangt sie nun die Erfüllung eines angeblichen Kaufvertrages zu diesem Kaufpreis. Dies ist vor allem interessant, da zwischenzeitlich die Werte der Anteile erheblich gestiegen sind.

Im Einzelnen:

Im November 2008 hatte die depotführende Bank mitgeteilt, dass nach Bekanntmachung der Credit Suisse Asset Management Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH mit Wertpapiermitteilung vom 03.11.2008 veröffentlicht wurde, dass derzeit die Rücknahme von Anteilscheinen des Sondervermögens CS Euroreal mit Ablauf einer Frist von drei Monaten, damit bis Ende Januar 2009, verweigert werde.

Diese befristete Rücknahmeverweigerung, die wohl auf der weltweiten Finanzkrise basierte, führte zu geschäftlichen Überlegungen der 2. VV Vermögensverwaltungs GmbH. Mit Schreiben vom Dezember 2008 erstellte sie ein sog. freiwilliges öffentliches Kaufangebot, wonach sie anbot, diese Fondanteile zu einem Stückpreis von EUR 50,00 zu erwerben. In dem entsprechenden Schreiben forderte die Gesellschaft auf: „Fondsinhaber der CS Euroreal A EUR Fonds, die das Angebot abgeben wollen, werden gebeten, dies bis spätestens 31.12.2008, 18.00 Uhr .... mittels des im Internet unter ww.zweite-vv.de erhältlichen Vordrucks zu erklären.“ Diese Frist verlängerte die Gesellschaft später gern.

Zeigte der Anleger an einem solchen Verkauf Interesse, wurde das für die Übertragung der Anteile erforderliche Dokument überlassen. In dem uns vorliegenden Fall unterzeichnete der Anleger dieses Dokument nicht. Ihm kamen insbesondere Zweifel, weil es sich eben um eine GmbH handelte und ihnen damit die Zahlung des Kaufpreises als nicht gesichert erschien.

Unsere Mandantschaft füllte dieses Schreiben, als auch weitere folgende Schreiben, wie etwa das Formular „Annahmeerklärung“, niemals aus. In der Zwischenzeit wurde die Rücknahmesperre um die Anteile wieder aufgehoben, so dass sie frei handelbar waren. Verwundert erhielt unser Anleger dann im August diesen Jahres ein Aufforderungsschreiben, in welchem die Gesellschaft mitteilte, dass unsere Mandantschaft mit ihr einen Kaufvertrag hinsichtlich des Verkaufs der CS Anteile vereinbart habe und sie daher aufforderte, bis zum 31.08.2009 die Fondanteile auf das Depot der Gesellschaft zu überweisen. Anderenfalls müsse die Angelegenheit an einer Anwaltskanzlei übergeben werden.

Hierzu sehen wir keinen Anlass und unsere Mandantschaft wehrt sich nach wie vor gegen diese Art Geschäftsbeziehung. Folgend beharrte die Gesellschaft weiter auf Vertragseinhaltung, war aber bereit sich ihren angeblichen Schaden pauschal ersetzen zu lassen. So spare der Anleger Anwaltskosten. Dies wäre für die 2. VV Vermögensverwaltungs GmbH doch ein gutes Geschäft, da der höhere Wert von derzeit EUR 11,50 je Anteil auszugleichen sei.

Wir jedenfalls können wir die Annahme dieses „Angebots“ nicht empfehlen, da aus unserer Sicht schon kein Kaufvertrag abgeschlossen wurde. Es stellt sich sogar die Frage, ob es hier zu weiteren Anschreiben der 2. VV Vermögensverwaltungs GmbH an andere Anleger kam und somit ein gewisses System dahinter steckt. Gern sehen wir einer Meldung entgegen.